Zum Inhalt springen


Willkommen an Bord - ina auf der MS Wissenschaft


Bergkamen: Unterwassergespräche

Hab meine erste kleine Pressekonferenz hinter mir. Die Wahrscheinlichkeit, dass Presse und VIP ein wahres Interesse an Wissenschaft haben, ist minimal: Exponat her, Kind daneben, Foto. Erstaunlich, wie sie es manchmal trotzdem schaffen, anspruchsvolle Fragen zu stellen ;-)
Trotz unseres Lebens unter Wasser waren die Tage kräftig warm. Am Abend waren alle Schiffsbewohner vom Bürgermeister zum Abenbrot eingeladen. Am Ferienhafen, wo die gut betuchten NRW-Rentner ihre Yachten polieren, ging der Tag in eine sternenklaren Nacht über und zu Ende.

« Dortmund: Hörtest – Oberhausen: Schiff trifft Zug »

Info:
Bergkamen: Unterwassergespräche ist Beitrag Nr. 363
Author:
ina am 28.August 2009 um 15:18
Kategorie:
MS Wissenschaft
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

2 Kommentare »

  1. der geni

    Hallo iPunkt,

    danke für den Einblick in “dein Schiff” – war interessant obwohl ich für die Größe des Projekts etwas enttäuscht war: es gibt einige gute Ideen, bei denen es aber auf den zweiten Blick meist an etwas fehlt – schade.

    Trotzdem sollte jeder die Chance nutzen und sich alles mal selbst ansehen – das lohnt sich auf jeden Fall – schon allein wegen der niedlichen Birte :)

    #1 Kommentar vom 30. August 2009 um 20:17

  2. Uwe

    Woa, da liest man mal ne Weile nicht mit und plötzlich ist die Ina unter die Binnenschiffer gegangen… Klingt ja nach einem sehr interessanten Projekt, auch wenn es jetzt in Gegenden unterwegs ist, die für mich zu weit weg sind.

    #2 Kommentar vom 05. September 2009 um 18:22

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Einen Kommentar schreiben